Züchter ist nicht gleich Züchter


So sollte eine seriöse Zucht aussehen:

  • Ein seriöser Züchter ist Mitglied in einem anerkannten Zuchtverein.
  • Er bietet keine Katzenkinder ohne Papiere an. Die Papiere stammen von einem anerkannten Zuchtverein.
  • Zumindest die Mutterkatze muss im Haushalt des Züchters leben.
  • Alle zur Zucht eingesetzten Katzen und Kater sind geimpft mindestens gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose (FeLV).
  • Sie können jederzeit Einsicht in die Papiere der Eltern bzw. der Mutter haben, sowie die regelmäßigen Impfungen und Entwurmungen der Kitten nachvollziehen.
  • Der Züchter lässt seine Katze nicht zu häufig decken und lässt ihr genügend Erholungspausen nach jedem Wurf.
  • Jede Kätzin darf in einer geregelten Zucht innerhalb von zwei Jahren nur drei Würfe zur Welt bringen.
  • Sind in der von Ihnen gewählten Rasse erbliche Erkrankungen bekannt, lässt der seriöse Züchter seine Katzen vor dem Zuchteinsatz testen.
  • Jungtiere werden nicht vor der zwölften Woche und nicht direkt auf einer Katzenausstellung abgegeben. In diesem Alter sind sie stubenrein, entwöhnt und charakterlich soweit gefestigt, dass sie ohne Probleme in ein neues Heim umziehen können.
    Katzen, die bereits mit 9 Wochen oder gar früher abgegeben werden sind nicht geimpft und ihnen fehlen wertvolle Wochen zur Bildung von Charakter und Sozialverhalten durch den Umgang mit Geschwistern, Mutter und evtl. Mitkatzen. Probleme, wie z.B. Unsauberkeit sind hier oft vorprogrammiert.
  • Jungtiere werden nur vollständig geimpft und mehrfach entwurmt abgegeben.
  • Jungtiere erhalten ein aktuelles vom Tierarzt ausgestelltes Gesundheitszeugnis.
  • Der Züchter nimmt sich Zeit für die Beratung und geht auf Ihre Fragen kompetent ein.
  • Die Anzahl der gehaltenen Tiere ist begrenz, damit er sich jedem einzelnen Tier widmen kann.
  • Die Räumliche Umgebung sollte Katzenfreundlich eingerichtet sein (Kratzbaum, Spielzeug…)
  • Er kennt sich mit seiner Rasse aus.
  • Er erkundigt sich nach Ihren persönlichen Lebensverhältnissen und Ihrer Vorerfahrung bezüglich der Katzenhaltung.
  • Die Katzen des Züchterhaushalts machen einen gesunden gepflegten Eindruck, leben im Haus/Wohnung und haben eventuell ein Freigehege oder einen gesicherten Balkon zur Verfügung. Sie sind aber niemals Freiläufer, die unkontrolliert streunern dürfen.
  • Alle Katzen sollten jeden Raum des Hauses oder Wohnung zur Verfügung haben und somit ausreichend Platz zum toben haben.
  • Wird der Kater separat gehalten (Markieren), sind die Katerräume dennoch sauber, hell und katzengerecht eingerichtet, wenn auch sicher nicht ganz „katergeruchsfrei“.
  • Die Jungtiere machen einen sauberen gepflegten Eindruck, sind nicht übermäßig scheu.
  • Die Augen der Kleinen sind sauber und klar, die Ohren frei von schwarzen Krusten (Verdacht auf Ohrmilben), im Fell sind keine schwarzen Krümelchen (Flohkot) und keine kahlen Stellen (Verdacht auf ansteckenden Hautpilz). Auch die Analregion des Kätzchens ist sauber (mit Kot verklebtes Fell könnte hier auf eine Durchfallerkrankung hinweisen).
  • Die Kätzchen sind wohlgenährt und Sie erhalten einen Futterplan und eventuell etwas vom gewohnten Futter für die ersten Tage vom Züchter.
  • Der seriöse Züchter steht Ihnen auch nach dem Kauf ein Katzenleben lang für Fragen und Beratung zur Verfügung.
  • Rassekatzen haben ihren Preis. Katzenzucht kostet viel Geld, und extreme Billigangebote sollten Sie stutzig machen. Irgendwo muss der Verkäufer gespart haben.

Abzuraten ist bei:

  • Züchtern, die schon bei einem anfänglichen Telefonat einen persönlichen Besuch von Ihnen ablehnen, denn diese haben meist etwas vor Ihnen zu verbergen!
  • Bei Züchtern, wo Sie sich vorher kein Kitten persönlich anschauen können, sondern er Ihnen eventuell ein Kitten nach Hause bringen will.
  • Bei Züchtern, die eine komplette Überweisung des Geldes für ein Kitten anfordern, bevor Sie sich vor Ort ein Kitten angeschaut und ausgesucht haben. Es ist zwar üblich eine Anzahlung für ein Kitten zu zahlen, jedoch nie den kompletten Preis bevor man nicht in Kontakt und regelmäßigen Austausch mit dem Züchter steht. Eine Anzahlung wird aus dem Grunde gemacht, da erhöhte Nachfragen bezüglich der Chartreux-Katzen bestehen und man wirklich interessierte Käufer mit ernstem Interesse haben möchte.
  • Bei interessenlosen Züchtern, denen es egal ist wo Ihr Kätzchen in Zukunft leben wird. Außerdem wird Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit dann auch in Zukunft bei Fragen oder Hilfestellungen niemand zur Hilfe sein.
  • Wenn Sie einen komischen Eindruck vor Ort haben. Das Umfeld ist zum Beispiel nicht Katzengerecht eingerichtet oder die Katzen leben in nur einem kleinen oder separaten Raum oder gar im Käfig.
  • Wenn der Chartreux-Züchter Ihnen jederzeit über ein ganzes Jahr Kitten „liefern“ kann. Vorsicht denn hierbei handelt es sich oft um Massenzuchten!!
  • Bei sogenannten Billigangeboten oder Schnäppchen, denn hier steckt entweder eine Massenzucht dahinter oder aber schlechte "Qualität", keine reinrassige Chartreux-Katze oder gar kranke Kitten.
  • Wenn Sie das Muttertier der Kitten nicht zu Gesicht bekommen und Ihnen diese vorenthalten wird.
  • Bei Vorenthalt von Papieren und wichtigen Unterlagen, wie Stammbaum, Gesundheitszeugnis, Impfausweis…
  • Wenn die Kitten keinerlei „Katzentypische“ ,bzw. - Katzengerechte Einrichtung haben ( keinen benutzten Kratzbaum, keine Spielmöglichkeiten…).
  • Gesundheitsdefizite, wie verschmierte und verkrustete Augen der Kitten, verschmutzter Afterbereich aufgrund von Durchfall, verfilztes, schmutziges Fell…
  • Verängstigte, eingeschüchterte Kitten.

Werden Jungtiere zu auffallend günstigen Preisen angeboten, so ist davon auszugehen, dass dies nur möglich ist, indem ihre körperlichen und seelischen Bedürfnisse grob missachtet wurden.

“Nur wer billig produziert kann auch billig verkaufen”

So findet man uns

Konstanzer Str. 57, D-69126 Heidelberg                                           

Tel: (+49) 6221-335766

Mobil: 0171 8310539

E-Mail: chartreux.vom.neckar@gmail.com

 

     

Wir sind Mitglied im 1. Deutschen
Kartäuserkatzen CHA Zuchtverein e.V.

 

 

 

 

 

1. Deutscher Edelkatzenzüchter-
Verband e.V.

 

 

 

 

 

Fédération Internationale Féline


Designed by: Weronika Gujo                                                              Copyright © 2014 Chartreux "vom Neckar"